Zeitschrift

Katalonien

Partnerregion Baden-Württembergs


Heft  42 April 2001

Hrsg.: LpB


  Katalonien
Inhaltsverzeichnis       

  


Geleitwort des Ministeriums

Mit der Integration Europas verbinden sich – mehr oder minder ausgeprägt – auch immer Tendenzen zentraler Steuerung politischer, gesellschaftlicher oder wirtschaftlicher Prozesse. Nationale Souveränitätsrechte treten zurück, politische Gestaltungsräume verengen sich, legislative Kompetenzen werden abgegeben.

Föderativ stukturierte Staaten wie die Bundesrepublik stehen vor besonderen Herausforderungen, sowohl hinsichtlich der Wahrung der Interessen der Länder des Bundesstaates im Staatenbund als auch im Blick auf demokratisch-unmittelbare Partizipationschancen der Bürger an Entscheidungsprozessen in regionalen oder kommunalen Bereichen.

Vor diesem Hintergrund kommt Regionalpartnerschaften unterhalb der Nationalstaaten in einem vereinten Europa eine große Bedeutung zu. Die Lösung ähnlicher Probleme, die Vertretung gleichgerichteter Interessen und das Verfolgen gemeinsamer Ziele in Politikfeldern, die für den Bürger überschaubar sind, begründet die neue Qualität eines – dem förderativen Prinzip verpflichteten – gesamteuropäischen Bewusstseins.

Schule kann zur Entwicklung der Einsicht beitragen, dass es zu Europa keine Alternative gibt – insbesondere in einer globalisierten Welt. Das Katalonien-Heft versucht, am Beispiel einer der sogenannten Vier-Motoren-Regionen aufzuzeigen, auf welchen Fundamenten ein demokratisch verfasstes, stabiles europäisches Haus errichtet werden kann.

Vielleicht gibt das Heft Anlass, die bereits jetzt schon engen Beziehungen zwischen Katalonien und Baden-Württemberg weiter zu vertiefen und den Schüler- und Jugendaustausch zu intensivieren.

Klaus Happold
Ministerialrat

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Baden-Württemberg

 


Copyright ©   2001  LpB Baden-Württemberg   HOME

Kontakt / Vorschläge / Verbesserungen bitte an: lpb@lpb-bw.de