Zeitschrift

Europa in Baden-Württemberg

50 Jahre - ein Panorama

EU-Förderprojekte:

das Stuttgarter Yipline-Projekt

Von Lothar Schaechterle


  Europa in Baden-Württemberg
Inhaltsverzeichnis

 

  


Wenn ein »Europa der Bürger« Wirklichkeit werden soll, bedarf es der Bereitschaft und Fähigkeit der Bevölkerungen, sich dabei zu engagieren und möglichst viele kulturelle, politische und gesellschaftliche Bereiche mitzugestalten. Dafür ist es unabdingbar zu lernen, die jeweiligen Partner, deren Kultur, Geschichte und Politik zu verstehen. Nur so kann eine europäische Zusammenarbeit von gleichberechtigten Partnern entstehen.

Erst der Vertrag von Maastricht schuf die Basis, allgemeine und berufliche Bildung als Aufgabe der EU zu definieren und dieser Aufgabe entsprechende organisatorische Maßnahmen zu treffen: die Generaldirektion XXII. Um jungen Menschen den europäischen Gedanken näher zu bringen, schrieb die EU-Kommission einen Wettbewerb zur Förderung von Informationsmaßnahmen aus, die sich an Jugendliche richten. Im August 1999 reichte der Stuttgarter Jugendhausverein einen Vorschlag ein, der als einer der besten unter den eingesandten Projektanträgen ausgewählt und mit 50 000 EUR prämiert wurde: das Young Interactive People Project oder YIPLINE-Projekt.

Seit Jahren organisiert der Verein internationalen Jugendaustausch mit den Partnerstädten Stuttgarts und konnte so diese Aktivitäten in einem europäischen Projekt fortsetzen. Denn eine Voraussetzung für die Förderung war, außer einer in der Jugendarbeit tätigen Partnerorganisation aus einem anderen Mitgliedsland auch eine aus einem Beitrittsland zu gewinnen. Der Stuttgarter Jugendhausverein fand diese im Education Office, Cardiff City County Council und dem Centrum Volneho Brno Luzanky in Brünn. Eingebunden in das Vorhaben war neben dem Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Stuttgart, dem Europäischen Informationszentrum Stuttgart, dem Ju­gend­rat Stuttgart auch der SWR-International. Pilotfunktion und Modellcharakter mussten als weitere Bedingungen gewährleistet sein.

Das Projekt selbst zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Zielgruppe sind Jugendliche.
  • Eine tragende Rolle spielen die neuen Medien. Die Kommunikation der Jugendlichen läuft in erster Linie über Internet, E-Mailing, Video-Konferenzen, Chat-Rooms, Internet-Radio etc.
  • Thema ist die EU und ihre bevorstehende Erweiterung.

Die Jugendlichen sollen sich über Europa informieren, diese Informationen jugendgerecht aufarbeiten und zur Verfügung stellen sowie sich mit Gleichaltrigen austauschen.

Im April 2000 fiel der Startschuss. Am Beginn stand die Erstellung einer eigenen Homepage: www.yipline.net. 15 Jugendliche aus Stuttgart, Brünn und Cardiff gestalteten vom 8. bis zum 15. Mai 2000 in einem Workshop diese Homepage. Ergebnisse der Recherchen und eigene Ideen, wie beispielsweise Stadtführer für Jugendliche, werden dort präsentiert. Im Laufe des Projektjahres folgten unterschiedliche Informationsveranstaltungen und Seminartage sowie eine Info-Fahrt zum Europäischen Parlament nach Straßburg.

Bis Juni 2001 lief das Projekt; eine Evaluation erfolgte im Herbst 2001, die auch externe Bewertungen durch die lokalen Medien einbezog. Nachahmer findet das Projekt in der Kooperation des Jugendhauses Stuttgart-Obertürk­heim mit einer Einrichtung in Straßburg.

 

 

Aus dem YIPline guestbook:

(unkorrigiert, d. Red.)  

 

 

Name: Vincent            E-mail:
Message:

Hi everybody! My name's Vincent and I'm an italian boy. I knew this projekt last summer. Thanks to a beautifulllll, wonderfulllll, fantasticccc, girl, her name ist Nella. But I do not know how take part to this project. How can I do? Wanna help me? Nella please help me.


Name:   Melanie          E-mail:
Message:
Hallo! Ich heiße Melanie. Meine Freunde nennen mich aber Melli! Durch Zufall bin ich auf eure Seite gestoßen und ich muss euch sagen das eure Seite echt perfekt ist! Naja fast aber, ... egal! Ich wollte wissen wann der Stradtführer kommt und vor allem die Trendseite. Ich kann's kaum erwarten! Ich habe auch eure Fotos gesehen und muss sagen das ihr alle super süss seid! Ich hoffe jemand von euch antwortet mir! Leider habe ich keine E-Mailadresse aber ihr könnt mir ja in euer Gästebuch schreiben! Ganz viele liebe Grüsse Melli (unter Freunden)


Name:   Steven            E-mail:
Message:
Hello everybody! My name is Steven and I also admire this site because it seems important to me that we all, I mean all the kids and teens of Europe come together and help each other to change several things!!!!!!
 

 

 


Copyright ©   2002  LpB Baden-Württemberg   HOME

Kontakt / Vorschläge / Verbesserungen bitte an: lpb@lpb-bw.de